Kreative Lösungen für Print, Web und PR.

WordPress: CMS auch für den kleinen Geldbeutel

Die Zeiten, in denen nur Spezialisten mit ausgezeichneten HTML-Kenntnissen Websites gestalten und pflegen konnten, sind schon lange vorbei: Bereits seit einigen Jahren setzen wir bei neuen Websites gerne WordPress als Content-Management-System (CMS) ein. Warum? WordPress wird aus unserer Sicht allen Anforderungen – nicht nur – von kleinen und mittleren Unternehmen gerecht:

Nach Installation und Anfertigen des Themes sind die Verwaltungsaufgaben so einfach gelöst, dass sie Mitarbeiter nach kurzer Einarbeitung völlig selbstständig übernehmen können. Über Plug-ins kann die Installation bei neuen Anforderungen flexibel erweitert werden. Und mehrmals im Jahr erscheinen neue Versionen, die entweder Fehler und Lücken beseitigen oder völlig neue Funktionalitäten bieten. Dass die Anbindung an Facebook oder Twitter selbstverständlich ebenso möglich ist, versteht sich von alleine.

Dies hat nicht nur uns, sondern Website-Betreiber in aller Welt überzeugt: 72.400.000 Websites liefen im März 2012 zum Beispiel mit WordPress. Und 20-25 Prozent aller Websites, die neu veröffentlicht wurden, entschieden sich für diese Plattform.

Warum wir unseren Kunden WordPress empfehlen hat aber noch einen anderen Grund: Sie haben – nach der Ersteinrichtung – den Betrieb ihrer Website selbst in der Hand und können so das Budget gering halten. Dennoch stehen wir stets bereit und können bei Problemen helfen oder uns um die generelle Wartung des Systems kümmern – beispielsweise Updates einspielen und für aktuelle Back-ups sorgen.

Auf der Grafik unten (Klick öffnet die vergrößerte Darstellung) hat  einige Zahlen zu WordPress zusammengefasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow me on Twitter