Kreative Lösungen für Print, Web und PR.

Tipps für die gelungene Weihnachtspost

In unseren Breiten gehört es zum guten Ton, zu Weihnachten Geschäftspartner mit einem kurzen Gruß zu bedenken, danke für die gute Zusammenarbeit zu sagen und Wünsche für das kommende Jahr auszusprechen. Für das Wie des Weihnachtsgrußes gibt es unserer Meinung nach nur zwei Alternativen:

1. Weihnachtsgruß als Pflichtaufgabe

Firmen, die dieser Philosophie folgen, verraten sich schnell selbst: Hier kommt im besten Fall eine billige Karte zum Einsatz, meist aber sogar nur der Standard-Sigel-Weihnachtsgruß-Vordruck oder man schickt gleich nur eine E-Mail. Allen gemein ist, dass die Kosten so gering wie möglich gehalten werden sollen. Was nicht bedacht wird: Die Wirkung ist ebenso gering. Dieser Gruß zeigt nämlich dem Empfänger, wie wenig er dem Absender wert ist. Und damit landet der Gruß schnell im Altpapier. Und das ist gut so, denn man will sich gar nicht erst ausmal, welche Konsequenzen es hätte, würde der Empfänger weiterdenken und erkennen, wie wenig er dem Absender wert ist. Unser Tipp: Seien sie ehrlich zu sich und Ihren Kunden. Wenn Sie sparen wollen, dann sparen Sie sich den Weihnachtsgruß gleich ganz.

2. Weihnachtsgruß als Chance

Wer seine Geschäftspartner wirklich schätzt, sollte das auch zeigen. Der Weihnachtsgruß ist eine Chance dazu. Und auch hier ist es wie im wirklichen Leben: Die besten Geschenke sind nicht automatisch die teuersten. Individualität wird weit mehr geschätzt, als Aufwand. Deshalb zeigen Sie dem Empfänger ihres Weihnachtsgrußes, dass er etwas Besonderes ist. Das kann über eine außergewöhnliche Karte genauso geschehen wie über einen persönlichen Brief. Wer sich darauf einlässt, macht unserer Erfahrung nach eine interessante Erfahrung: Wirklich teurer ist auch ein solcher Weihnachtsgruß nicht (und zur Not kann man den Empfängerkreis ja auch ein wenig einschränken).

Pauschale Tipps für individuelle Weihnachtsgrüße gibt es nicht, gerne suchen wir mit Ihnen zusammen nach der passenden kreativen Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow me on Twitter