Kreative Lösungen für Print, Web und PR.

Die trügerische Sicherheit der Pressemitteilung

„Meine Pressemitteilung ist nicht erschienen, jetzt kann ich meine Veranstaltung absagen.“ Sätze wie diese hören wir immer wieder. Und obwohl – zumal im lokalen Raum – die Veröffentlichung in der Tageszeitung tatsächlich große Wirkung hat, raten wir unseren Kunden, diese Form der Werbung nicht zu überschätzen und stattdessen parallel weitere Kanäle zur Werbung zu nutzen. Vor allem drei Gründe sind bei der Bewerbung durch Pressemitteilungen zu beachten:

1. Ob eine Pressemitteilung veröffentlicht wird, ist eine Entscheidung der zuständigen Redaktion. Wie diese Entscheidung zustande kommt, ist weder für den Verfasser der Pressemitteilung noch für den Leser immer nachvollziehbar – es ist letztlich egal, ob Platz, redaktionelle Linie oder durchaus auch Willkür der Grund waren. Stets gilt: Es gibt nur einen einzigen Platz in der Zeitung, in der der Auftraggeber den Inhalt bestimmt – den Anzeigenteil.

2. Längst sind die Zeiten vorbei, als man davon ausgehen konnte, dass in jedem Haushalt (in dem das Budget dafür zur Verfügung stand) eine Tageszeitung auf den Frühstückstisch kam. Nach der „Mediaanalyse (ma) 2011 Tageszeitungen“ erreichen alle Zeitungsarten zusammen nur noch 68,4 Prozent der Bevölkerung. Wenn man die – für lokale Meldungen relevanten – regionalen Abozeitungen allein betrachtet, sind es sogar nur noch 55,8 Prozent. Und das auch nur, weil die über 50-Jähringen überproportional häufig Zeitung lesen.

ma 2011 Tageszeitungen Prozent

3. Selbst wenn die Zeitung eine Pressemitteilung veröffentlicht, ist das noch keine Garantie, dass die Meldung tatsächlich ankommt. Jeder Leser nimmt nur einen Bruchteil der Informationen auf, die eine Zeitung bietet – es sei denn, er hat gerade überhaupt nichts anderes zu tun hat, als Zeitung zu lesen.

Fazit: Selbst im Optimalfall erreicht meine Pressemitteilung nur etwa die Hälfte der Bevölkerung. Also muss für die übrige Hälfte eine andere Werbestrategie her. Gerne helfen wir Ihnen, die Strategie zu finden, die am besten zu Ihrem Vorhaben passt.

Nachbemerkung: Die Zahlen und Beispiel gelten für die Veröffentlichung in Publikumszeitungen, vor allem im lokalen Bereich. Bei der Veröffentlichung in Fachpublikationen gelten andere Maßstäbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow me on Twitter